Manila – philippinische Frauen in Manila kennenlernen

Wer unbedingt philippinische Frauen kennenlernen möchte, dürfte sich in der philippinischen Hauptstadt Manila sehr wohl fühlen. Denn hübsche Filipinas gibt es in Manila in Hülle und Fülle. Während in der City of Manila 1,7 Millionen Menschen leben, leben in der gesamten Metropolregion Manila schätzungsweise 20 Millionen Menschen. Manila ist zwar nicht die hübscheste und sauberste Stadt der Welt, dafür aber eine überaus interessante und kontrastreiche. Die Gegensätze zwischen Arm und Reich sind gewaltig. Viele Einwohner Manilas leben in Slums, andere hingegen sind so vermögend und wohlhabend, dass sie die vielen verschiedenen Facetten des poltischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentrums der Philippinen problemlos kennenlernen und genießen können.

Die philippinische Hauptstadt Manila von der Kathedrale von Manila aus gesehen

Manila | Foto: Cealwyn | Lizenz: CC BY 2.0 | kurz




Eines spürt man auf jeden Fall, wenn man sich in der philippinischen Hauptstadt aufhält: die Lebensfreude der Menschen. Egal ob superreich oder bettelarm: die Menschen in Manila strahlen eine Lebensfreude aus, die ansteckend ist. Wer ein Fan der Philippinen ist und ein Faible für asiatische Frauen hat, ist also nicht schlecht damit beraten, auch der Megastadt Manila mal einen Besuch abzustatten.

Sehenswürdigkeiten in Manila

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte, wenn man sich in der philippinischen Hauptstadt Manila aufhält, gehören:

  • Intramuros
    Eines der wichtigsten Wahrzeichen der philippinischen Hauptstadt Manila ist Intramuros. Intramuros ist ein alter Stadtbezirk, der komplett von Mauern umgeben ist und als das ursprüngliche Manila gilt. In der Zeit, als die Spanier die Kolonialherren der Philippinen waren, diente dieser Bezirk als Amtssitz der spanischen Kolonialverwaltung. Innerhalb von Intramuros befindet sich die Kathedrale von Manila, das Fort Santiago und die San-Agustín-Kirche.
  • San-Agustín-Kirche
    Eine der bedeutendsten Kirchen nicht nur Manilas, sondern des ganzen Landes, ist die San-Agustín-Kirche innerhalb der Mauern von Intramuros. Diese ansehnliche Kirche ist die älteste Kirchengründung der Philippinen und wurde ursprünglich im Jahre 1571 im spanischen Baustil erbaut. Die bereits mehrfach wiederaufgebaute Kirche befindet sich unweit der Kathedrale von Manila und der Festung Fort Santiago.
  • Fort Santiago (Fuerza de Santiago)
    Ein echtes Highlight ist der Besuch der Festung Fort Santiago respektive Fuerza de Santiago. Wie die San-Agustín-Kirche wurde die Festung im Jahre 1571 erbaut, nachdem der Palast des damaligen muslimischen Häuptlings Rajah Sulayman zerstört worden war. Das Fort Santiago wurde für den spanischen Conquistador Miguel López de Legazpi erbaut.
  • Kathedrale von Manila
    Direkt gegenüber vom Eingang zur Festung Fuerza de Santiago befindet sich die sehenswerte Kathedrale von Manila, die offiziell den Namen „Manila Metropolitan Cathedral-Basilica“ trägt. Die Kathedrale von Manila ist der Sitz des Erzbistums Manila
  • Casa Manila
    Ein Museum, das man auf jeden Fall besuchen sollte, wenn man in Manila Urlaub macht, ist das Casa-Manila-Museum, welches sich in der Nähe der San-Agustín-Kirche befindet. Hierbei handelt es sich um ein vollständig restauriertes Kaufmannshaus im spanischen Stil aus dem 19. Jahrhundert. Das Museum gewährt seinen Besuchern Einblick in das typische Leben in dieser Zeit.
  • Rizal Park
    Ein wunderschöner Park im Herzen Manilas südlich von Intramuros ist der Rizal Park. Dieser Park ist der größte in Manila und durchaus einen Ausflug wert. Nicht nur können Erholungssuchende das bedeutende Rizal-Monument besuchen, sondern auch das Lapu-Lapu-Denkmal und den Manila Ocean Park. Die historische Bedeutung des Rizal Parks, der sich von der Manila Bay bis hin zur Taft-Avenue erstreckt, ist immens.

Weitere schöne Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Manila sind u.a. die Päpstliche und Königliche Universität des heiligen Thomas von Aquin, die Robinsons Place Mall, das Nationalmuseum (National Museum of the Philippines) und die Manila Bay.

Nachtleben in Manila

Manila wartet nicht nur mit einigen tollen Sehenswürdigkeiten auf, sondern auch mit einem äußerst lebhaften und abwechslungsreichen Nachtleben. Wer in Manila keine Gelegenheiten findet, um philippinische Frauen kennenzulernen, hat sicher einiges falsch gemacht. Besonders viele Bars und Clubs findet man bespielsweise im noblen Finanzbezirk Makati oder auch in Malate.




Frauen in Manila kennenlernen

Warum also nicht mal im Zuge eines Philippinen-Urlaubs die philippinische Hauptstadt Manila besuchen und dort nette philippinische Frauen kennenlernen? Manila ist eine überaus interessante Stadt mit vielen guten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen sowie einem besonders lebhaften Nachtleben.

Ein Gedanke zu „Manila – philippinische Frauen in Manila kennenlernen

  1. Pingback: Philippinische Frauen in Manila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.