So überzeugen Sie Frauen für sich

Wenn man mit einer Frau ausgeht, muss man(n) sich auch richtig verkaufen können. Frauen wollen sich ebenso wie Männer in ihrer Entscheidung bewusst sein. Das gilt vor allem dann, wenn die Frauen mit einem Mann ein Leben lang verbringen möchten. Vor diesem Hintergrund sollten Sie als Mann immer ehrlich mit Frauen umgehen und sich bei dem kennenlernen nicht verstellen. Darüber hinaus, sollte man sich auch richtig verkaufen können und die Frauen für sich gewinnen. Hierbei gibt es einige Dinge, die beachtet werden sollten. In diesem Beitrag schauen wir uns die einzelnen Punkte an, die man hierbei beachten muss.

Frauen kennenlernen

Die Überzeugungsarbeit geht bereits beim Kennenlernen los. Letztendlich sollte man das Mindset besitzen, dass man neuen Kontakten immer aufgeschlossen gegenübertritt. Man unterscheidet hierbei das persönliche Kennenlernen und das digitale kennenlernen. Beschränken wir uns zuerst auf das persönliche Kennenlernen. Man trifft Frauen auf Veranstaltungen oder sogar im Alltag. Wenn man einer Frau begegnet, die man attraktiv findet, sollte man in jedem Fall den Mut haben und mit ihr ein Gespräch aufnehmen. Man weiß letztendlich nur dann, was passiert, wenn man es auch ausprobiert. Menschen bereuen selten Dinge, die sie getan haben. Was wir Menschen tatsächlich auch lange bereuen sind die Chancen, die wir verpasst haben. Diese Tatsache muss man bei Unsicherheit im Kopf behalten, denn sie enthält vieles, das wahrhaftig ist.
Bei dem persönlichen Kennenlernen zählt der erste Eindruck. Dass man auf Veranstaltungen oder auch in der Öffentlichkeit gepflegt auftritt, ist hierbei natürlich vorausgesetzt. Bei dem Ansprechen sollte man die Umgebung in die Ansprache mit einbeziehen. Wenn man sich zum Beispiel auf einer Vortragsveranstaltung aufhält, ist das Vortragsthema beispielsweise ein guter Aufhänger für ein oberflächliches Gespräch. In dem Fall, dass sich beide Seiten sympathisch sind, kann sich ein tieferes Gespräch entwickeln.

Frauen digital kennenlernen

Auf Internetplattformen und Singlebörsen findet man schnell Gesprächspartner. Hier sucht man sich seine Wunschgesprächspartner in der Regel anhand von Fotos aus. Die Reaktion und die Wirkung auf die Wunschgesprächspartnerin sind von zwei Komponenten abhängig. Die erste Komponente ist die Gestaltung des eigenen Profils. Ein aussagekräftiges Profil muss komplett ausgefüllt sein. Die Seite gibt in der Regel einzelne Felder vor. In einem Freitextfeld sollte man sich kurz vorstellen. So können sich auch Interessentinnen, die einen direkt anfragen, ein eigenes Bild machen und einen von sich aus kontaktieren. Zu einem aussagekräftigen Profil gehört natürlich auch ein passendes Profilbild. Hier ist eine größere Auswahl empfehlenswert. Man muss auf dem Foto gut zu erkennen sein und die Bilder sollten die eigene Persönlichkeit widerspiegeln. Bilder, die beim Durchführen von Hobbys aufgenommen wurden, kommen hierbei besonders gut an. Wenn Sie also beispielsweise leidenschaftlich gerne Fußball spielen, sollten Sie ein Bild hochladen, auf dem sie gerade bei einem Spiel oder im Training sind. Auch kreative Hobbys kommen gut bei Frauen an. Das gilt vor allem für asiatische Frauen. Insbesondere Japanerinnen legen viel Wert auf kulturelles Verständnis eines Mannes.


Die erste Nachricht ist entscheidend, ob ein Gespräch sich weiter fortsetzen kann. Deswegen sollte man auf Ideenlose Nachrichten wie ein simples „Hallo“ verzichten. Viel besser ist es, wenn man Bezug auf die Profilangaben der Frau nimmt. Wenn sie etwas Auffälliges in ihren Profiltext geschrieben hat, kann man darauf direkten Bezug nehmen. Die Frau freut sich hierbei über die entgegengebrachte Aufmerksamkeit. Dadurch fühlt sie sich wertgeschätzt und ist einem weiteren Gespräch durchaus aufgeschlossener.

Die eigene persönliche Sicherheit

Frauen mögen selbstbewusste Männer. Das gilt sowohl für asiatische, als auch für europäische Frauen. Das Selbstbewusstsein ist vor allem von dem eigenen Mindset und der psychischen Einstellung abhängig. Die eigene Sicherheit und Routine lernt man durch einen regelmäßigen Umgang mit Frauen. Zum einen kann man sich hierbei auf die Kommunikation mit seinen weiblichen Freunden verlassen. Aber auch die Nutzung von einem Escort Service ist eine gute Gelegenheit, um den Umgang mit Frauen routiniert zu lernen. Man kann seine Dates von diesem Service ausführen und hat außerdem auch weitere Leistungen inkludiert, die zur Übung und Routine beitragen können. Ein seriöser Escort Service in Ihrer Region ist beispielsweise der Victoria Models Escortservice. Bei diesen spezialisierten Services finden Sie sogar Damen mit asiatischen Wurzeln.
Letztendlich ist ein sicheres Auftreten sowohl der Schlüssel zur optimalen Ansprache, als auch für eine funktionierende Verabredung. Dabei darf man selbstbewusst nicht mit selbstsüchtig oder arrogant verwechseln. Ein selbstbewusster Mensch lässt andere zu Wort kommen und geht respektvoll mit seinen Mitmenschen um.

Die Frau wertschätzen

Egal ob beim Date oder im Nachrichtenaustausch: die Wertschätzung für die andere Person ist enorm wichtig. Hierbei geht es nicht darum, dass man die Frau mit Komplimenten überschütten soll. Es geht vielmehr darum, dass man der Frau genug Gesprächszeit einräumt und ihr auch wirklich zuhört. Aufgeschlossene Leute kommen bei Frauen besonders gut an, da sie erkennbar gut zuhören können. Das symbolisiert man vor allem dadurch, dass man die Gesprächspartnerin nicht unterbricht und die Sätze beenden lässt. Konkrete Gegenfragen zu dem Erzählten kommen zudem gut an. Diese symbolisieren der Frau, dass man mitfühlt und sich auch Gedanken zu dem erzählten macht. Gegenfragen drücken Begeisterung und wahres Interesse aus. Ein Fehler, den man im Gespräch allerdings nicht machen darf ist, Stichwörter als Sprungbrett für seine eigenen Geschichten zu nutzen. Das passiert leider viel zu oft. Eine Frau erzählt eine Geschichte aus ihrem Leben und möchte verstanden werden; der männliche Gesprächspartner interessiert sich hingegen nicht für die Geschichte der Frau, sondern nutzt diese als Gelegenheit, eine eigene Geschichte zu erzählen. Was eigentlich Sympathie symbolisieren soll, ist in der Praxis das genaue Gegenteil. Letztendlich zeigt das schnelle Umschwenken nur eine ungesunde Form der Selbstreflexion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.